Private Pflegeversicherung

Für eine private Pflegeversicherung ist es nie zu früh, meist jedoch zu spät!

Wer im Alter nicht verarmen will, sollte privat vorsorgen. Die gesetzliche Absicherung reicht nicht. Ein Platz im Pflegeheim kostet 3.500 EUR, und durchaus mehr, im Monat. Die Pflegepflichtversicherung zahlt nur 1.550 EUR, in Härtefällen 1.688 EUR. Das gesamte angesparte Vermögen wie auch Immobilien werden im Pflegefall aufgezehrt. Bei vielen Pflegebedürftigen müssen selbst die Kinder für die Mehrkosten aufkommen. Andere sind auf Sozialhilfe angewiesen. Eine private Pflegezusatzversicherung kann die Lücke schließen. Wer im Pflegefall seine Lebensqualiltät erhalten möchte, sollte also rechtzeitig mit einer privaten Pflegeversicherung vorsogen.

Derjenige, der Privatvermögen besitzt, sollte sich die Frage stellen, ob es sinnvoll ist, das Kapital  bei seiner Bank zu belassen oder in risikoreichen Kapitalanlagen zu investieren und u.U. zu verlieren.

Oder, ob es nicht mehr Sinn macht, sein Kapital für sich und seine Erben zu schützen, in dem man eine Pflegezusatzversicherung abschließt. 

In der privaten Pflegezusatzversicherung können Sie unter verschiedene Varianten wählen:

z.B. Pflegekostenversicherung

  • Die Pflegekostenversicherung ist eine Aufstockung der Leistungen der Pflegepflichtversicherung und ist bis zu 100 % wählbar.

z.B. Pflegetagegeldversicherung

  • Die Pflegetagegeldversicherung kann in verschiedenen Höhen abgeschlossen werden. Sie können entscheiden, ab welchem Pflegepunkt das Pflegetagegeld gezahlt werden soll.

Die Pflegekosten- und die Pflegetagegeldversicherung können Sie nur über eine privaten Krankenversicherung abschließen. Der bei Vertragsabschluss vereinbarter mtl. Beitrag wird während der Laufzeit immer wieder angepasst (erhöht). Wenn die Ausgaben des Krankenversicherers höher sind als die Beitragseinnahmen, dann    m u s  s   der Krankenversicherer (gesetzlich geregelt) die Beiträge anpassen.  Bei den Beiträgen handelt es sich um sogenannte "Risikobeiträge". Wird der Vertrag gekündigt oder es kommt nicht zum Pflegefall, zahlt der Versicherer keine Beiträge zurück.

 z.B. Pflegerentenversicherung

  • Die Beiträge sind über die gesamte Versicherungsdauer stabil!
  • Es ist auch eine Beitragsfreistellung oder Entnahmen
  • aber auch eine Kündigung (Rückkauf) möglich
  • günstiger Prüfung ADL - sie sind nicht von der Einstufung vom Medizinischen Dienst MDK abhänging.

Bei einer Pflegerentenversicherung haben Sie die Möglichkeit die Beiträge monatlich oder als  Einmalbeitrag zu zahlen.             

 

Ich berate Sie gerne persönlich, telefonisch aber auch schriftlich (E-Mail). Sprechen Sie mich an.

Ihr Ansprechpartner

 

 

 

Hubert Gierhartz

 

 

 

 

Terminvereinbarung

 

Für Fragen oder Termin-

vereinbarungen zu einem

unverbindlichen Beratungs-

gespräch erreichen Sie mich

unter der folgenden Telefon-

nummer:

 

              +49 2151 395585        

Fax       +49 2151 395558

 

Oder nutzen Sie mein

Kontaktformular.

 

 

Hilfe im Schadensfall

Sie benötigen dringende Hilfe

bei der Abwicklung eines

Schadenfalles?

Ich stehe telefonisch, persönlich

oder per E-Mail

für Sie zur Verfügung:

 

              +49 2151 395585        

Fax       +49 2151 395558